Abenteuer Au Pair

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






04.10.2014 - Museum, Bilder und Regen

Hallo ihr Lieben! Eine weitere Woche ist vergangen, mir geht es weiterhin sehr gut und heute ist der erste Tag, an dem es mal richtig regnet... Eigentlich eine schöne Abwechslung nach der ganzen Hitze Ich treffe mich heute wieder mit einem Au Pair und wir gehen zusammen ins British Museum und schauen, was der Tag noch zu bieten hat. Letzte Woche bin ich ins V&A Museum gegangen, was ziemlich interessant war. Am besten haben mir die Vitrinen mit der Mode aus dem 15. Jhd. bis hin zu 2014 gefallen. Wenn ich morgen genügend Zeit habe, möchte ich gern noch ins British History Museum oder ins Freud Museum gehen. Das witzige hier ist, dass man immer viele neue Sehenswürdigkeiten entdeckt, obwohl man z.B. nur spazieren gehen wollte. So bin ich am Mittwoch zwei Stunden durch den Park gelaufen und habe plötzlich auf einer riesigen Lichtung ein kleines, weißes Schloss entdeckt. Wenn ich heute Abend nach Hause komme, möchte ich auf jeden Fall mal ein paar Bilder für euch hochladen. XXX Mia
4.10.14 13:06


22.09.2014 - Empfehlung, Panik im Bus und Sherlock Holmes

Hallo ihr Lieben! Ich habe mich lange nicht gemeldet... aber es gab auch nichts Neues. Doch jetzt habe ich endlich wieder mehr erlebt Also am Samstag habe ich mich wieder mit einem Au Pair getroffen. Wir sind durch London gelaufen, haben im Hyde Park Mittag gegessen, haben einem Mann zugesehen, wie er (verkleidet als Sherlock Holmes )riesige Seifenblasen mit zwei Stöcken und einem Seil gemacht hat (zur Freude der Kinder, die diese nach 2 Sekunden zerstört haben)und haben das Science Museum besichigt. Das war ziemlich interessant! Ich finde es extrem gut, dass viele der Museen kostenlos sind und möchte am nächsten Wochenende gleich noch zwei besuchen und weiter durch die Stadt laufen und alles anschauen. Ich schaue mir manche Orte auch viele Male an; einfach, weil ich es schön finde :D Die schönsten Orte bisher: -der St. James park. Dort gibt es einen wunderschönen See mit einer Brücke. Von dort hat man einen tollen Ausblick auf den Buckingham Palace und auch auf irgendein kleines Schlösschen...(ich habe bis heute nicht herausgefunden, was es ist) - Das Parlament mit Big Ben. Am liebsten stehe ich auf der Brücke neben dem Parlament und genieße die Aussicht. -der Hamstead Heath Park hat richtig tolle Wege und kleine Lichtungen zwischen den Bäumen und Wegen. Wenn ich dort nicht mit dem Hund spazieren gehe, Jogge ich oder mache Sport-Workouts im Freien. Am Sonntag habe ich mich dann mit drei weiteren Au pairs in King´s Cross getroffen und wir haben erst einmal zugeschaut, wie eine riesige Masse an Menschen Fotos mit dem Harry- Potter- Gepäckwagen am Gleis 9 3/4 gemacht haben. Dann sind wir durch London gelaufen ( Picadilly, Green Park, Hyde Park....) und haben den einen oder anderen Supermark. getestet :D Heute habe ich zum ersten Mal die Kinder alleine von der Schule abgeholt. Das war ein sehr komisches Erlebnis. Man muss sich als Mutter/Vater/Au Pair/ kurz: "Abholer" vor der Klasse in einer Schlange von meist wartenden Müttern anstellen und warten, bis man dir dein Kind aushändigt! Die Kinder verabschieden sich entweder mit Handschlag oder mit "Küsschen links, Küsschen rechts" vom Lehrer. Zum Glück stand ich ganz vorne in der Reihe, weil ich sonst Stunden auf "mein" Kind hätte warten müssen :D Ich habe T zu V ins Auto gebracht und B 15 Minuten später geholt, um dann mit dem Kinderwagen durch Hamstead zu rasen. B hatte um 4 Uhr Schwmmunterricht und wir haben es gerade noch pünktlich geschafft... Es ist tatsächlich nicht so leicht mit einem müden Kind, einem Kinderwagen und viel zu vielen Leuten in einem sehr heißen Bus zu stehen. Hinzu kam, dass B circa 10 Stationen vor unserer Zielstation Panik bekam und sich durch die aneinandergedrängten Leute quetschen wollte, um die richtige Station nicht zu verpassen... Eigentlich mag ich das Busfahren, vor allem, wenn ich einen der vorderen Plätze ganze oben im Bus erwische und eine grandiose Aussicht habe. Allerdings fahren viele der Busfahrer meistens so, dass ich immer Angst bekomme, dass sie den nächsten Fahrradfahrer oder das nächste Straßenschild mitnehmen. Als letztes kann ich noch erzählen, dass ich mich an die Sprache schon gut gewöhnt habe. Ich verstehe viel mehr und traue mich auch mehr zu sprechen. Ein Problem sind aber Spanier oder Italiener, die Englisch sprechen! ich verstehe diese wegen ihres Akzents sehr schlecht und ich finde es auch sehr kompliziert Menschen zu verstehen, wenn im Hintergrund irgendwelche lauten Geräusche sind... Aber das wird schon Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und hoffe euch geht es allen gut. XXX Mia ...Ihr glaubt nicht, bei wir vielen Worten ich gerade nachdenken oder nachschauen musste, wie sie geschrieben werden und wie viele Sätze ich umstrukturiert habe, weil ich doch mehr in dem "Englisch-Modus" bin, als ich dachte.
22.9.14 22:27


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung